Am Pfingstwochenende fand wieder das legendäre VW Pfingsttreffen in Bautzen, nähe Dresden, statt.
Heuer wurde ProET zum ersten Mal als Gastklasse und Attraktion für die Zuseher, eingeladen. Bei den Anmeldungen rechneten wir mit mindestens 12 Fahrern, leider konnten sich nur 5 treue Fahrer unserer Challenge dazu motivieren, teilzunehmen.

Die Zeitnehmer von Mobiletiming.de bauten ihre Anlage extra für unsere Bracketstarts auf ein versetztes Startsystem mit zwei Ampelbäumen um. Nach kurzen Anfangsschwierigkeiten funktionierte die Zeitnehmung prima.

Der Freitag war leider nicht vom Wettergott gesegnet und es kühlte für das ganze Wochenende gewaltig ab. Jedoch konnten wir am Samstag alles einholen und zogen 2 Trainingsläufe, 4 Qualifikationsläufe und anschließend noch die Ausscheidungsläufe ratz fatz durch.
Die Veranstalter ermöglichten uns eine freie Zeitgestaltung unserer Läufe.

Auf Platz eins in der Quali schoss sich Gerd Habermann mit seinem 9 Sekunden Dragster, knapp dahinter setzte sich Horst Koch mit seinem AMG AMX und auf Platz drei qualifizierte sich Kathi Niesner mit der weißen Corvette.

Bei der ersten Ausscheidungsrunde hatte unser Top Qualifier einen Byerun, Petra Langenberger gewann gegen Horst Koch und Thomas Fischer verabschiedete sich beim Lauf gegen Kathi Niesner.


Im Halbfinale hatte Petra einen Byerun und Kathi Niesner verlor mit einem Rotlicht gegen Gerd Habermann.



Im Finale gewann Petra um 2 hundertstel Sekunden gegen Gerd Habermann.

2016 wild wild east 7 20160516 1589049942

Ich würde mal sagen wir hatten ein gelungenes Wochenende, auch über die Verpflegung, welche uns dort kostenfrei geboten wurde, konnten wir uns nicht beklagen.
Im Fahrerlager, direkt vor dem Start, wurde ein eigens abgesperrter Bereich für uns reserviert und vom Sicherheitspersonal überwacht.
Das Feedback der Fahrer war ausschließlich positiv.

Ein großes Lob an die Veranstalter des Wild Wild East VW Treffens. Top Organisation.

An alle ProET’ler - denkt an unsere Zukunft, ein neuer Rennort schadet nicht. Als Gastfahrer werden wir dort herzlich empfangen. Wir werden sehen, wie es nächstes Jahr läuft.

Bericht von Kathi Niesner
Next stop @ Hotwheelz in Hildesheim