Wir gratulieren den Siegern von Alkersleben 2015:

1. Platz Martin Weikum
2. Platz Markus Wintersteiger
3. Platz Lukas Seppi

Alkersleben Winner 2015 klein

Erinnerungen an die Formel 1, als Schumacher alle abhängte

Vom Veranstalter wurde uns wieder das "Infield" zur Verfügung gestellt.
Strom war von Anfang an vorhanden.
Unsere Kollegen Gerd Habermann, Peter Städter und Thomas Helmbrecht, die als erstes anreisten, kümmerten sich um die Platzreservierung.
Da wir schon in der Nacht von Donnerstag auf Freitag anreisten, konnten wir am Freitag ganz relaxt den Tag angehen.
Die Strecke wurde ca. gegen 17 Uhr für das freie Training freigegeben, das gute Wetter ermöglichte uns noch 4 Läufe.
Für den Samstag war schlechtes Wetter angesagt, aber wer optimistisch ist, wird auch manchmal belohnt.
In der Nacht zeigten einige Teams, dass sie auch auf dem Dancefloor eine gute Figur machen können, auch das gehört zum Racewochenende.


Am Samstagmorgen trocknete die Strecke, welche in der späten Nacht noch kräftig beregnet wurde, relativ rasch auf, sodass wir trotz eines kleinen Regenschauers zwischen den Läufen noch insgesamt 5 Qualirunden drehen konnten.
Uwe Kindich war am Ende des Tages Top Qualifier, gefolgt von Thomas Helmbrecht, Daniel Schien in seinem BMW E30 und Martin Weikum teilten sich mit 0.023 über Index den 3.Platz.
Obwohl alle Teams mit Traktionsproblemen zu kämpfen hatten, wurden erstaunlich gute Indexzeiten gefahren. Bernd Kaltenbach war mit 0.066 bereits auf dem 11.Platz.
Am Sonntag wurde bei strahlend blauem Himmel gestartet.
Da Uwe Kindich´s Typ 3 nach dem Burnout nicht mehr starten wollte, hatte Markus Wintersteiger leichtes Spiel - zwei ByeRuns in Folge.
Martin Michelchen in seinem blauen Golf 1 und Oliver Krautberger schieden wegen Rotlicht aus.
In der zweiten Runde gab es Rotlicht für Daniel Schien, Kathi Niesner und Gerd Habermann.
In der dritten Runde erwischte es Lukas Seppi, zu früh am Gas, gegen Martin Weikum.
Am Ende des Tages konnte sich Martin Weikum gegen Markus Wintersteiger durchsetzen, der es inzwischen durch einen weiteren ByeRun, da sein Gegner Hendrik Papke im orangen Golf nicht am Start war, bis ins Finale schaffte.

Es war ein schönes Wochenende, keine Schäden an den Fahrzeugen (Bei Uwe hat nur die Batterie den Dienst verweigert) und sonst auch alles OK.

Unser Hilfspitmarshal Thomas Fischer hat seinen Job super erledigt und ging am Samstag Abend wegen Hitzeschlag KO.
Er hat sich aber bis Sonntag wieder erholt - Danke Thomas für Deine Unterstützung.

Da wir uns den Platz mit SOET teilten, entwickelt sich die Symbiose zwischen Pro und SO - ET recht freundschaftlich nach dem Motto "we are all ET"

Danken möchte ich hier besonders der DHRA Crew, die ihren Job wirklich super durchgeführt haben. Lineup, Strecke, Zeitnehmung - alles perfekt.
Auch der Veranstalter Maik Hinkel hat alles gegeben, damit die Veranstaltung erfolgreich durchgeführt werden konnte.
Maik - Danke für Deine Bemühungen - wir werden jedenfalls wiederkommen.

Hier geht´s zur Qualiliste und Flowchart

Zu der Challenge Punkteberechnung geht´s hier

und zum aktuellen Punktestand hier

Zu den Fotos von Frank Bertram geht´s hier
Frank - Danke für´s Fotografieren.

16.06.2015
Jonny